Zutaten:

  • 4 Eiweiß
  • 200 gr Zucker
  • 2 Prisen

Anleitung

  1. Backofen auf 100 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen, dabei darauf achten, dass ihr das Eiweiß in eine saubere, fettfreie Schüssel tut. Oder wie oft bei mir, das Eiweiß, welches aus anderen Back- oder Kochprojekten übrig geblieben ist verwenden.
  3. Jetzt Eiweiß und Salz zu einem Eischnee auf höchster Stufe aufschlagend.
  4. Nun den Zucker langsam unter ständigem rühren einrieseln lassen und solange aufschlagen bis sicher der Zucker komplett aufgelöst hat. Es sollte eine glänzende Creme entstanden sein, dann ist euer Baiser fast fertig.
  5. Die fertige Masse in einen Spritzbeutel füllen und die gewünschte Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufspritzen.
  6. Ab in den Backofen für ca. 2 Stunden. Der Baiser sollte sich nicht bräunlich verfärben, dann ist die Temperatur zu hoch oder die teile zu lange im Ofen. Ich spiele immer mit der Temperatur oder der Zeit.

 

Tipp:

Das Rezept ist reicht für ca. 16 Stück, welche als kleine Haufen mit 6cm Durchmesser auf das Backblech gespritzt werden.

Wer es schokoladig mag, kann den Eischnee mit Kakao oder geschmolzener Schokolade marmorieren. Oder lieber farbig, einfach einen kleinen Tropfen Lebensmittelfarbe untermischen, aber wirklich sparsam.

Nach dem Backen sollte das Eiweißspritzgebäck Baiser durch und durch trocken sein. Dafür am besten über Nacht auf einem Gitter im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen.

Ihr fragt euch, wofür ihr Baiser/Meringue verwenden könnt? Hier ein paar Beispiel: Rhabarber Baiser Kuchen oder als Stachelbeer Kuchen. Oft wird Baiser auch für Desserts verwendet zum Beispiel flammbiert oder als Deko. Auch bei Eismachern wird häufig Meringue verwendet. In diesem Jahr hoch im Kurs Cookies Eis mit LemonMeringue.

Pavlova ist eine berühmte Baiser-Köstlichkeit, dafür wird das Baiser ausgehöhlt und mit Schlagsahne und Früchten gefüllt.

Baiser lässt sich in luftdichten Dosen oder Tüten aufbewahren, so kann es keine Feuchtigkeit ziehen und wird nicht weich. So bleibt euer Baiser mehrere Wochen haltbar.

 

 

 

 

Share Tweet Pin it +1

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Baiser oder Meringue – Dolce Cielo
    31/10/2018 at 8:30

    […] ist mein Rezept für BAISER für […]

  • Leave a Reply