Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 500 gr Hackfleisch (Rind, Schwein oder gemischt, je nach Geschmack)
  • 1 1/2 Eßl Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 – 3 Packungen Frühstücksspeck/Bacon in Scheiben
  • 1 grosse weiße Zwiebel
  • 80 gr Cheddar (gerieben)
  • 80 gr Mozzarella (gerieben)
  • frische breitblättrige Petersilie nach Geschmack

Zubereitung:

Zuerst habe ich den Backofen vorgeheizt auf 175 Grad Ober- und Unterhitze. Den Bacon habe ich auf Backpapier zu einem gitterförmigen Muster zusammengelegt und die Ecken abgeschnitten. Das ganze für ca. 15 min in den Backofen, die Zeit kann natürlich variieren und schaut lieber nach, nicht das Euch der Speck verbrennt. Er sollte knusprig sein und kann auf die Seite gestellt werden.

Die Zwieben gewürfelt und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl angeschwitzt bis sie glasig sind.

Das Hackfleisch wird nur mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Aber aufpassen mit dem Salz, durch den gebackenen Speck bekommt die Bombe schon einen grossen Teil Geschmack. Das Hackfleisch dann in zwei gleichgroße Stücke teilen und tellerförmig plattdrücken… Ich habe das auf Backpapier gemacht, weil sich das relativ einfach lösen lässt.

Auf den Hackfleischkreis wird dann zuerst die Hälfte der Zwiebeln verteilt, den Rand etwas aussparen. Als nächstes kommt jeweils die Hälfte vom Cheddar, vom Mozzarella und die gehackte Petersilie darauf. Anschließend ist es an der Zeit den gebackenen Speck obendrauf zulegen und dass ganze im Rückwärtsgang zu wiederholen. Das heisst auf den Speck folgt Petersilie, Mozzarella, Cheddar, Zwiebel und die zweite Hälfte von Hackfleisch. Es ist jetzt ganz wichtig, dass die obere Schicht Hackfleisch mit der unteren verbunden wird, so dass der Käse nicht auslaufen kann.

 

Dann eine Grillpfanne mit etwas herkömmlichen Öl erhitzen und das Fleisch hineinlegen. Ich bin mit der Hand unter das Backpapier gefahren und habe so das Hackfleisch vorsichtig kopfüber in die Pfanne gelegt. Nun habe ich es von einer Seite langsam braun angebraten und dann gewendet. Zum Wenden habe ich einen runden Teller verwendet, diesen habe ich auf das Fleisch gelegt, die Pfanne vom Herd genommen und über der Spüle gedreht, so dass es jetzt auf dem Teller lag. Dann habe ich es wieder vorsichtig in die Pfanne gelegt und somit die andere Seite angebraten. Die Bombe ist fertig, wenn ihr kein rotes Fleisch mehr seht.

Tipp:

Es ist egal welches Hackfleisch ihr verwendet, nur Rind ist ziemlich trocken.

Aufpassen mit dem Salz, da der Bacon sehr salzig ist.

Für das Ausbreiten vom Hackfleisch habe ich Backpapier untergelegt, es lasst sich leicht lösen und gut transportieren.

Zum Wenden empfiehlt sich ein Teller in der Größe des Fleisches.

Als Füllung können auch kleine Datteltomaten oder Paprika verwendet werden.

Gemüse oder Kartoffeln in jeder erdenklichen Form als Beilage sind möglich. Ich habe Kratoffelbrei dazu gemacht…

Buon Appetito!

 

☆♡Werbung unbezahlt und ohne Auftrag♡☆

Den Cheddar den ich verwendet habe ist von Kerrygold und der Mozzarella von Goldsteig.  Das Hackfleisch ist vom Metzger meines Vertrauens vor Ort. Die Pfanne zum Braten ist von KitchenAid.

 

Share Tweet Pin it +1

1 Comment

  • Reply
    Hackfleisch mal anders – Dolce Cielo
    22/11/2018 at 11:08

    […] Damit Ihr das Rezept auch ausprobieren könnt, schaut einfach hier entlang…→ […]

  • Leave a Reply