Zutaten:

350 gr  Mehl
1            Ei
150 ml  Milch, lauwarm
1 Würfel frische Hefe
4 Eßl.     Zucker
3 Eßl zimmerwarme Butter
1 Prise Salz

Zum Füllen: nach Belieben

Puderzucker, Marmelade, Pudding, Creme Pasticcera oder Nutella

Zubereitung

Die lauwarme Milch mit Zucker  und Butter verrühren und die Hefe zerbröseln, weiter rühren bis die Hefe aufgelöst ist. Ich lasse das Gemisch immer stehen, damit es schon etwas aufgeht.

Mehl, Ei und Salz in eine Schüssel geben, das Hefe-Milchgemisch hinzugeben und alles zu einem Teig kneten. Anschließend braucht das ganze etwas Ruhe zum gehen…

Den Teig teilen und in kleine Kugeln formen. Ich habe die Berliner auf ein Blech gelegt und mit einem Küchentuch abgedeckt und nochmals 30 min. gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Berliner ca. 16 Min. backen. Nachdem die Teile etwas abgekühlt sind, können sie vorsichtig gefüllt werden. ☆♡Werbung ohne Auftrag♡☆Hierfür habe ich Einmalspritzbeutel der Firma Moniro verwendet, die Spitze hatte ich von einem alten Tüllenset noch daheim.

Die Berliner mit flüssiger Butter bestreichen und sofort mit Puderzucker bestäuben.

 

TIPP:

Man kann auch Tassen auf ein Blech stellen oder eine Muffinform wählen und jeweils eine Kugel hineingeben.

Bei den Füllungen sind Euch keine Grenzen gesetzt, meine waren gefüllt mit selbstgemachten mecklenburgischen Pflaumenmus, Nutella und Crema Pasticcera…..

Share Tweet Pin it +1

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply